Einstellen eines neuen Plans

Dieser Artikel erklärt Ihnen, wie Sie einen neuen Plan in unsere TP CDE hochladen, optional eine Prüfer auswählen und eine Nachricht für die Information anderer Projektbeteiligter erstellen können.

Schritt 1: Plandatei hochladen

Um einen neuen Plan hochzuladen, navigieren Sie zum Planmanagement, gefolgt von Plan, wo der Planbestand gespeichert und verwaltet wird

Wenn Sie das Recht haben, einen Plan in den Projektraum hochzuladen, können Sie entweder im Aktionsbereich zu Neu navigieren und Pläne (A) auswählen oder im Navigationsbereich das neben Pläne angezeigte Symbol Stift und Papier (B) wählen:

blobid0.png   blobid1.png

Es öffnet sich ein neues Fenster mit der Eingabemaske für den Planupload. Klicken Sie im Bereich „PDF-Datei“ auf Datei(en) hinzufügen (C), um von Ihrer Festplatte eine oder mehrere Plan-PDFs auszuwählen. Über Öffnen werden die Dateien dann in das Dateifeld gelegt und in das System geladen. Alternativ können die Plandateien auch per Drag-and-Drop (D) in das dafür vorgesehene Feld gezogen werden.

blobid2.png

Hinweis

In das Feld PDF-Datei können ausschließlich PDF-Dateien gelegt werden. Die Dateibezeichnung muss der Plancodierung entsprechen. 

Optional kann jeder Plandatei eine CAD-Datei im DWG-Format zugewiesen werden oder eine andere zusätzliche Datei (unter „weitere Dateien“).

Hinweis

Eine CAD-Datei kann nicht nachträglich einem Plan-PDF hinzugefügt werden, wenn der Plan bereits im System abgelegt wurde. Um nachträglich CAD-Dateien anzuhängen, muss der jeweilige Plan ungültig gesetzt und erneut mit der dazugehörigen DWG-Datei hochgeladen werden. Alternativ kann auch eine neue Planversion mit höherem Index und CAD-Datei hochgeladen werden.

Eine DWG-Datei kann nur in Verbindung mit einem Plan-PDF hochgeladen werden. Sie können mehrere PDF- und die dazugehörigen DWG-Dateien auf Ihrem Desktop auswählen und gemeinsam hochladen. Wählen Sie hierfür die Aktion PDF+DWG hochladen neben dem Absenden-Button. Die PDF- und DWG-Dateien müssen gleich benannt sein, damit das System diese automatisch einander zuordnen kann. Das gleiche Vorgehen gilt auch für weitere Dateien, wie beispielsweise Materiallisten, welche dem Plan hinzugefügt werden sollen. Wichtig ist hier auch wieder, dass die Datei der Plancodierung entspricht und auf den Zusatz …liste.[Dateiformat] endet.

  blobid3.png        mceclip2.png          mceclip0.png

Während des Uploads sehen Sie neben jeder Datei einen grünen Fortschrittsbalken der Ihnen den Status des Upload Vorgangs anzeigt. Das System sortiert die Dateien automatisch in die vorgesehenen Dateifenster.

Durch Mausklick auf das X, können die Plandateien aus der Eingabemaske wieder entfernt werden.

mceclip3.png                        

Wenn eine Datei nicht korrekt nach dem Plancodierungsschema benannt ist, erscheint ein neues Fenster mit der Meldung, dass die Plandatei entfernt wurde . Alle entfernten Dateien werden unterstrichen und rot dargestellt. Die Unterstreichung und der Farbwechsel beginnen genau dort, wo die Benennung vom Plancode abweicht, um Ihnen die Fehlersuche zu erleichtern. Sie können die Datei auf Ihrem Desktop umbenennen und den Upload erneut starten:

mceclip4.png

Schritt 2: Plantitel vergeben

Sie müssen jedem Plan einen eindeutigen Titel geben, welcher beispielsweise den Inhalt oder die Verortung näher beschreibt. Der Plan kann später über diesen Titel in der Suchfunktion gefunden werden. Dies gilt nur für Pläne, die der Plancodierung entsprechen.

Wichtig

Der Index dient im System zur eindeutigen Kennzeichnung der verschiedenen Versionen eines Planes. Der Plantitel soll helfen mit Worten den Planinhalt kurz zu beschreiben, da die Beschreibung der Plancodierung durch die einzelnen Stellen detailliert und umfangreich ist. Die Vergabe des Titels ist nur beim Erstupload eines Plans notwendig, wird der Folgeindex eines Plans hochgeladen, so wird der Plantitel aus dem Vorgängerindex innerhalb der Eingabemaske vorgeschlagen und kann auf Wunsch übernommen oder nachbearbeitet werden. 

 

Die hochgeladenen Pläne sind nun auch in der Zwischenablage vorhanden und können bis zu ihrem Versand von dort aufgerufen werden.

Schritt 3:  Einen Prüfer benennen (optional)

Dieser Schritt ist optional, wenn ein Plan geprüft werden soll. Ansonsten kann dieser Schritt einfach weggelassen werden.

Um einen Prüfer für den Plan zu bestimmen, klicken Sie einfach auf den blauen Balken Planprüfung /-kommentierung mit dem "+"-Zeichen, um die Eingabemaske für den Prüfablauf aufzuklappen. Klicken Sie auf das Schloss-Symbol neben Prüfer auswählen, um die Auswahl freizuschalten. Das Schloss ist nun geöffnet und die Teilnehmer im Feld schwarz hinterlegt.

Sie können im Feld über dem Teilnehmerverzeichnis den gewünschten Prüfer suchen, indem Sie seinen Namen in das Feld eingeben oder sich durch die Liste scrollen. Per Doppelklick auf den gewünschten Teilnehmer in der Liste wird dieser in den rechten Prüferkasten überführt. Alternativ kann der User auch über die Mittelschaltfläche >> + überführt werden. Hierfür die Teilnehmer in der Liste anklicken, so dass sie blau hinterlegt sind (für die Markierung mehrerer Teilnehmer bitte die STRG-Taste gedrückt halten) und dann die Schaltfläche in der Mitte nutzen. 

Sie können einen oder mehrere Prüfer bestimmen. Alle hinzugefügten Prüfer werden rechts im Feld unter „Prüfer“ aufgelistet. Die Planprüfung ist erst abgeschlossen, wenn alle ausgewählten Prüfer geprüft haben. Sollten Sie einen Prüfer aus der Liste entfernen wollen, klicken Sie auf seinen Namen im Feld unter Prüfer, so dass er blau hinterlegt ist und klicken Sie auf Markierte löschen.

blobid4.png

Schritt 4:  Eine Nachricht ergänzen (optional)

Sie können, wenn Sie einen Planupload durchführen, innerhalb des selben Prozesses auch andere Teilnehmer darüber informieren. Hierfür nutzen Sie einfach unsere Nachrichtenfunktion, welche zu jederzeit optional ist. Mittels einer Weiterleitung werden die Adressaten nicht nur innerhalb der Plattform informiert, sondern erhalten auch eine Kopie auf die hinterlegte Firmenadresse.

Klicken Sie dazu einfach auf den blauen Balken Nachricht mit dem "+"-Zeichen oben in der Eingabemaske, um den Nachrichtenbereich zu öffnen.

Wenn Sie in die Adressatenfelder |An|- oder |z.K.| etwas eintippen, werden alle Projektteilnehmer aufgelistet, die mit diesen Buchstaben beginnen, unabhängig ob Vor- oder Nachname. Wenn Sie auf das An/z.k.-Feld klicken, öffnet sich das Adressbuch mit einer Liste aller Teilnehmer. Hier können Sie im Teilnehmer suchen-Feld den gewünschten Empfänger suchen oder über Vorauswahl die Teilnehmerliste filtern.   

Projektspezifische Empfänger, die schon in der Nachricht vorhanden sind, können nicht entfernt werden. (siehe hier BASIS System)

blobid6.png

Schritt 5: Voransicht prüfen und versenden

Vor dem Versenden kann zunächst die Voransicht gewählt werden. Mit dieser Option wird die Nachricht so angezeigt, wie sie später verschickt wird. Über den Button Weiter, unten rechts, gelangen Sie ebenfalls zur Voransicht. Bitte beachten Sie, die Voransicht dient zu reinen Selbstkontrolle und legt das Dokument noch nicht final im Projektraum ab. Zu diesem Zeitpunkt ist es noch möglich in den Bereich Zusammenstellen zurückzukehren und das Dokument weiter zu bearbeiten.

Nach dem Fertigstellen der Nachricht klicken Sie auf Senden. Der Versand muss noch einmal mit OK bestätigt werden.

blobid7.png

Nach dem Bestätigen wird das Dokument an alle Empfänger („An“ oder „z.K.“) gesendet. Ist kein Empfänger angegeben, wird das Dokument trotzdem an verschieden Systemuser verschickt. Wenn sich die Eingabemaske schließt, ist der Planupload und der Versand der Nachricht erfolgreich abgeschlossen. Über die Filter haben Sie entsprechend Einsicht auf Ihre Dokumente.

War dieser Beitrag hilfreich?
3 von 3 fanden dies hilfreich

Benötigen Sie weitere Unterstützung? Kontaktieren Sie unser Support Team.